Kreiselternrat

Der Vorstand stellt sich vor

In einem Artikel der Freien Presse stellen sich der neue Vorsitzende des Kreiselternrates, Sascha Reichenbach und seine Stellvertreterin, Franziska Liebich vor. Hier geht’s zum Artikel: „Wir müssen lauter werden“. Doch Vorsicht! Das Interview zum Artikel war bereits vor einigen Wochen. Im letzten Absatz steht bspw., dass wir mittels Veranstaltungen Präsenz zeigen und Kontakt generieren wollen. Hierzu wurde als Beispiel eine geplante Veranstaltung zusammen mit dem „Lernen lernen e.V.“ aus Berlin

Informationen zur KER Sitzung am 17.10.2017

Anbei könnt ihr das Protokoll zur Kreiselternratsitzung vom 17.10.2017 herunterladen. 2017-10-17 – Protokoll KER So viel vorweg. Zusammen mit Andrea Kaiser haben eine Reihe weiterer Elternvertreter das Amt nach vielen Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit niedergelegt. Folglich mussten sich neue Eltern finden, die dem Vorstand des Chemnitzer Kreiselternrates beitreten. Es gab tatsächlich auch ein paar Verrückte die das gewagt haben und meine Wenigkeit ist einer davon. Ich meine den Ausdruck „verrückt“ nun

Unterrichtsausfall dokumentieren

Sehr geehrte Elternvertreter, morgen ist es soweit, es beginnt ein miserabel vorbereitetes Schuljahr. Von 1.200 geplanten Einstellungen wurden nur 1.148 umgesetzt, viele davon sind Quereinsteiger, weitere mindestens 600 Lehrer werden noch benötigt. Deshalb bitten wir alle Elternvertreter den Ausfall zu dokumentieren. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, welche Sie bitte ausfüllen und an den KER-C senden. Mit den gesammelten Zahlen werden wir dann die geplante Petition starten. Bitte unterstützen Sie

Erholsame Ferien

Auch wenn wir schon Tag 2 nach den Zeugnissen haben, möchte ich es nicht versäumen allen Schülern und Eltern erholsame Ferien zu wünschen. Liebe Eltern, bitte behalten Sie in Hinterkopf unsere Dokumentation des Stundenausfalles. Ich werde rechtzeitig nochmal daran erinnern. Andrea Kaiser für den KER-C

Unterrichtsausfall an Chemnitzer Oberschulen

1. Aufruf: „an alle Eltern der Chemnitzer Oberschulen“ Der Kreiselternrat braucht Eure Hilfe. Ihr kennt die Situation von Euren Schulen, Ausfall, Vertretung, Freiarbeit, kranke Lehrer und zu wenig Personal. Alltag für Kinder und Eltern… Die Ausgangslage: Das Kultusministerium erstellt Ausfalllisten für die Schulen, die Stadt und den Freistaat. Aber genau da fängt das Problem an! Ab wann ist Ausfall wirklich Ausfall? Nach dem Kultus erst dann, wenn die Kinder /