Förderschule

Die Chemnitzer Sprachheilschule ist einzigartig in Sachsen. Denn nur hier wird Kindern mit einer besonderen Sprachstörung der 9 oder sogar 10 Klassenabschluss ermöglicht. Damit das so bleibt, werden wie dem folgenden Presseartikel zu entnehmen ist, die Stimmen der Elternvertreter S. Lippert und P. Schumann seit Monaten immer lauter.

https://www.blick.de/chemnitz/6000-stimmen-fuer-die-sprachheilschule-artikel10040541

Anbei ein Zitat von Frau Lippert auf meine Anfrage zur Stellungnahme:

„Die Petition über den Erhalt der Sprachheilschule von der Klasse 1- 10 wurde am 23.6.17 durch S. Lippert und P. Schumann gestartet. Beendet wurde die Petition am 28.08.2017, damit sie am 29.8.2017 im Petitionsauschuss behandelt werden konnte. Bis zum 28.08.2017 wurden insgesamt 5903 Stimmen gezählt, davon waren 4956 Stimmen aus Sachsen und 2344 Stimmen aus Chemnitz. Es gab aber noch viele viele Stimmen mehr , die leider nicht mehr in der Petition für den Petitionsschuss berücksichtigt werden konnten. Der Petitionsauschuss verwies die Petition in den Schul- und Sportausschuss. Am 18.10.2017 war die Petition im Schul- und Sportausschuss. Leider wurde die Petition ohne Entscheidung in den Stadtrat verwiesen. Am 18.11.2017 wird die Petition im Stadtrat behandelt. Da Bildung aber Ländersache ist, wird die Petition wahrscheinlich in Dresden eingereicht.“

Wir werden über die Petition auf dem laufenden halten und danken allen Unterzeichnern.

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur 1. Mitgliederversammlung des Kreiselternrates Chemnitz im Schuljahr 2017/18 Liebe Elternsprecherinnen und Elternsprecher, im Namen des Vorstandes möchte ich Sie recht herzlich zur ersten Mitgliederversammlung in diesem Schuljahr einladen. Sie findet statt am Dienstag, dem 17. Oktober 2017, 18:30 Uhr Mehrzweckraum des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums (Hohe Straße 35, 09112 Chemnitz, Haus 2). Als Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Informationen des vergangenen Schuljahres 2. Neuwahlen des KER-C 4. Fragen aus den Schulen Wer

Einladung zur Mitgliederversammlung

Einladung zur 2. Mitgliederversammlung des Kreiselternrates Chemnitz im Schuljahr 2016/17 Liebe Elternsprecherinnen und Elternsprecher, im Namen des Vorstandes möchte ich Sie recht herzlich zur zweiten Mitgliederversammlung in diesem Schuljahr einladen. Sie findet statt am Dienstag, dem 23. Mai 2017, 18:30 Uhr Mehrzweckraum des Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasiums (Hohe Straße 35, 09112 Chemnitz, Haus 2). Als Tagesordnung ist vorgesehen: 1. Vorstellung des neuen Leiters der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Chemnitz 2. Vorstellung des Ansprechpartners beim

Einladung zur Mitgliederversammlung

Hier finden Sie das Protokoll der Mitgliederversammlung.   UPDATE 27.10.2016: Liebe Elternvertreter, die ausgefallene Mitgliederversammlung wird am 15. November 2016 nachgeholt. Ort, Zeitplan und Agenda bleiben gleich. Wer an diesem Tag verhindert sein sollte, sich aber zur Wahl stellen möchte, kann sich schriftlich (über die E-Mail-Adresse oben oder das Kontaktformular) melden, so dass er/sie in Abwesenheit gewählt werden kann. Kreiselternrat Chemnitz – Der Vorstand –   UPDATE 25.10.2016: Liebe Elternvertreter,

Unterrichtsausfall dokumentieren

Sehr geehrte Elternvertreter, morgen ist es soweit, es beginnt ein miserabel vorbereitetes Schuljahr. Von 1.200 geplanten Einstellungen wurden nur 1.148 umgesetzt, viele davon sind Quereinsteiger, weitere mindestens 600 Lehrer werden noch benötigt. Deshalb bitten wir alle Elternvertreter den Ausfall zu dokumentieren. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, welche Sie bitte ausfüllen und an den KER-C senden. Mit den gesammelten Zahlen werden wir dann die geplante Petition starten. Bitte unterstützen Sie

Schuljahresstart und zu wenig Lehrer

Pressemitteilung des LandesElternRates Sachsen vom 6. August 2016: Schuljahresstart wird durch zu wenige Lehrer und Lehrerinnen, aber auch einen deutlich erhöhten Anteil von Quereinsteigern, besonders an Grund- und Oberschulen, aber auch Förder- und Berufsschulen erschwert Kreis- und Landeselternräte sorgen sich angesichts der Meldungen, dass zu wenige Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt werden konnten, um den altersbedingten Abgang, aber auch durch steigende Schülerzahlen bedingten erhöhten Bedarf an Pädagogen zu decken. Während

Verlängerte Ferien? Lehrersituation größtes Versagen der Staatsregierung

Pressemitteilung des LandesSchülerRates Sachsen vom 4. August 2016 Mit der soeben beendeten Pressekonferenz und den Ausführungen der sächsischen Kultusministerin, Frau Brunhild Kurth, offenbart sich das systematische Versagen der sächsischen Staatsregierung endgültig. Jahrelange Einsparungen führten nun nach Auffassung des LandesSchülerRates (LSR) zum bislang größten Versagen der aktuellen Regierungskoalition. Die als „Einstellungsrekord“ verkündeten Lehrerneueinstellungen sind weder ein Erfolg für das Ministerium, noch für das sächsische Bildungssystem generell. Die ohnehin knapp bemessenen 1.200

Erholsame Ferien

Auch wenn wir schon Tag 2 nach den Zeugnissen haben, möchte ich es nicht versäumen allen Schülern und Eltern erholsame Ferien zu wünschen. Liebe Eltern, bitte behalten Sie in Hinterkopf unsere Dokumentation des Stundenausfalles. Ich werde rechtzeitig nochmal daran erinnern. Andrea Kaiser für den KER-C

Landeselternrat zum Entwurf des neuen Schulgesetzes

Trotz 660 Reaktionen, Ideen, Vorschlägen, Anmahnungen zum neuen Schulgesetz, die beim Kultusministerium eingingen, finden sich nur 40 Änderungen, meist redaktioneller Natur, im jetzigen Schulgesetzesentwurf – ein nicht hinnehmbares Ergebnis für den Landeselternrat. Hiermit möchte der Landeselternrat informieren, dass in den verbleibenden Wochen bis zum Schuljahresende jede Woche eine für die Eltern in Sachsen wichtige Forderung aufgemacht wird, die trotz Anmahnung nicht im neuen Schulgesetzentwurf zu finden sind. Wir starten mit

Ausbildung zum Elternmitwirkungsmoderator

Fortbildungen für Elternvertreter – kostenfrei! Elternmitwirkung an Schule braucht eine aktive Elternschaft, die sich für ihre Kinder engagiert und gemeinschaftlich agiert. Wir bringen in unseren Fortbildungen Elternvertreter miteinander ins Gespräch, geben Klarheit und Orientierung in Handlungsmöglichkeiten und befördern das Miteinander. An drei verschiedenen Abenden können wir in jeder einzelnen Schule rechtliche Grundlagen erklären, die Elternarbeit an sich unterstützen oder eine Einführung zum Schulprogramm geben. Die 2-h-Seminare sind für Schulen in