Einladung zur Vollversammlung

Sehr geehrte/er Vorsitzende/ er des Elternrates ihrer Schule, hiermit möchten wir Sie zu unserer Vollversammlung des Kreiselternrates Chemnitz am Donnerstag, den 08. November 2018, 18:30 Uhr in die Annen Oberschule, Annenstraße 23, 09111 Chemnitz einladen.   Als Tagesordnung ist vorgesehen: Informationen des vergangenen Schuljahres Neuwahlen des KER-C Neue Schulnetzplanung Fragen aus den Schulen   Mit freundlichen Grüßen, Ihr Kreiselternrat

Ab dem 12.06. bieten wir an jedem 2. Dienstag im Monat (ausgenommen in den Ferien) eine Sprechzeit von 16:00-18:00 Uhr an. Diese findet im technischen Rathaus, Raum B 105, statt.

Die Firma „pioneer communications GmbH“ führt in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und dem Landesamt für Schule und Bildung Standort Radebeul (bisher Sächsisches Bildungsinstitut) an allen Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien in der Zeit vom 8. bis 28. Januar 2018 eine Online-Befragung zu Einstellungen und Erfahrungen zum Thema Inklusion durch. Es geht hierbei um die seit der Gesetzeseinführung im April 2017 gemachten Erfahrungen zu diesem Thema. Leider konnten wir schon jetzt feststellen, dass diese Informationen z.T. noch nicht einmal an alle Elternvertreter durchgedrungen ist. Sollten Sie davon betroffen sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Schulleitung. Diese sind dazu angehalten, Links an die betroffenen Eltern weiterzuleiten. Bitte verteilen Sie die Links nicht untereinander. Jede Schule bekommt einen eigenen Link.

Keine Klassenfahrten ohne Zustimmung der Stadt Chemnitz?

UPDATE 05.04.2017: Nach mehrmaliger Rücksprache mit der Stadt Chemnitz soll in Kürze eine (Zwischen-)Lösung bekanngegeben werden.   Lieber Elternvertreter, es haben sich bereits mehrere Schulen an den Kreiselternrat gewandt, weil es Probleme mit den Klassenfahrten gibt. Hintergrund ist ein Schreiben vom Schulverwaltungsamt, welches auf die Verordnung von 2004 hinweist. Dort heißt es, dass der Schulleiter nur Verträge im Einvernehmen mit dem Schulträger unterschreiben darf. Dies ist aber in unserer Stadt

NEIN zum Schulgesetz im April

Pressemitteilung des LandesElternRates Sachsen vom 8. Februar 2017: NEIN zum Schulgesetz im April – Hauruckaktion der Regierungskoalition stößt auf massiven Widerstand Der auf Eis gelegte Schulgesetzentwurf soll nun doch durchs Parlament gepeitscht werden Der Landeselternrat Sachsen protestiert gegen die bekanntgewordene Absicht der Regierungskoalition von CDU und SPD, den wegen seiner vielen Mängel auf Betreiben der SPD-Fraktion auf Eis gelegten Schulgesetzentwurf noch im April wieder in das parlamentarische Gesetzgebungsverfahren bringen zu

mach was! – Die Ausbildungs- und Studienmesse 2017

Ideen für Deine Zukunft Neue Ausbildungs- und Studienmesse „mach was!“ lädt am 28./29. Januar 2017 nach Chemnitz ein Was mache ich nach der Schule? Welcher Job ist der richtige für mich? Was muss ich tun, um meinen Traumberuf zu verwirklichen? Wo finde ich den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz? Antworten auf diese und viele weitere Fragen zur Berufswahl gibt die neue Messe „mach was!“. Chemnitz. Schüler, Studierende sowie an beruflicher Orientierung

Unterrichtsausfall dokumentieren

Sehr geehrte Elternvertreter, morgen ist es soweit, es beginnt ein miserabel vorbereitetes Schuljahr. Von 1.200 geplanten Einstellungen wurden nur 1.148 umgesetzt, viele davon sind Quereinsteiger, weitere mindestens 600 Lehrer werden noch benötigt. Deshalb bitten wir alle Elternvertreter den Ausfall zu dokumentieren. Dafür haben wir eine Tabelle erstellt, welche Sie bitte ausfüllen und an den KER-C senden. Mit den gesammelten Zahlen werden wir dann die geplante Petition starten. Bitte unterstützen Sie

Schuljahresstart und zu wenig Lehrer

Pressemitteilung des LandesElternRates Sachsen vom 6. August 2016: Schuljahresstart wird durch zu wenige Lehrer und Lehrerinnen, aber auch einen deutlich erhöhten Anteil von Quereinsteigern, besonders an Grund- und Oberschulen, aber auch Förder- und Berufsschulen erschwert Kreis- und Landeselternräte sorgen sich angesichts der Meldungen, dass zu wenige Lehrerinnen und Lehrer neu eingestellt werden konnten, um den altersbedingten Abgang, aber auch durch steigende Schülerzahlen bedingten erhöhten Bedarf an Pädagogen zu decken. Während

Ausbildung zum Elternmitwirkungsmoderator

Fortbildungen für Elternvertreter – kostenfrei! Elternmitwirkung an Schule braucht eine aktive Elternschaft, die sich für ihre Kinder engagiert und gemeinschaftlich agiert. Wir bringen in unseren Fortbildungen Elternvertreter miteinander ins Gespräch, geben Klarheit und Orientierung in Handlungsmöglichkeiten und befördern das Miteinander. An drei verschiedenen Abenden können wir in jeder einzelnen Schule rechtliche Grundlagen erklären, die Elternarbeit an sich unterstützen oder eine Einführung zum Schulprogramm geben. Die 2-h-Seminare sind für Schulen in