Offener Brief des Kreiselternrates Bautzen zum aktuellen und weiter fortschreitenden Lehrermangel im Landkreis Bautzen

Der Kreiselternrat Bautzen hat sich erlaubt, dem Herrn Ministerpräsididenten noch einmal einige Dinge in seiner Muttersprache ins Hausaufgabenheft zu schreiben.

Ob das besser hilft?

Bitte lesen Sie den Brief selbst als PDF oder als Text (im Hinblick auf unser Publikum haben wir die deutsche Version nach vorn verschoben):

Herr Ministerpräsident Stanislaw Tillich
und
Frau Staatsministerin Brunhild Kurth
Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Bautzen, den 29.03.2012

Offener Brief des Kreiselternrates Bautzen zum aktuellen und weiter fortschreitenden Lehrermangel im Landkreis Bautzen

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, sehr geehrte Frau Staatsministerin,

wir, der Kreiselternrat Bautzen, sind die gewählte Elternvertretung des Landkreises Bautzen.
Mit diesem Brief möchten wir unsere Verantwortung gegenüber den derzeit schulpflichtigen Kindern, aber auch gegenüber der kommenden Generation von Schülern und Eltern wahrnehmen und Sie auf die aktuellen
Fehlentwicklungen im Landkreis Bautzen, damit auch in Ihrem Wahlkreis, hinweisen.
Wie Ihnen aus dem Analysepapier des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport vom 15.03.2012 bekannt ist, ist die Absicherung der erforderlichen Lehrerstellen im Freistaat Sachsen eines der dringendsten Probleme.
Wir wollen Ihnen die bekannten Fakten nicht erneut aufzählen, jedoch möchten wir die statistisch vorgelegten Daten mit unseren Erlebnissen aus den Schulen des Landkreises Bautzen untermauern:
• Bereits zum heutigen Zeitpunkt ist die vollständige Versorgung des Unterrichts aufgrund knapper Lehrerstellen gefährdet.
• Derzeit fallen häufig Stunden aus dem Ergänzungsbereich, Förderstunden und Integrationsstunden aus. Da diese Ausfälle nur bedingt in die Statistik eingehen, wird eben an diesen Stunden gespart.
• Ebenso werden Stunden in denen ein Lehrer zwei Klassen betreut bzw. Aufgaben erteilt, nicht als Ausfall erfasst.
• Der Fachlehrermangel wird bereits heute mit einer schulübergreifenden  „Teilung“ des Ausfalls kompensiert.
• In einigen Fächern, wie zum Beispiel Musik, Sport, Latein, die nur mit einer geringeren Stundenzahl in den Stundentafeln enthalten sind, ist derzeit die Belastungsgrenze der Personaldecke vielerorts erreicht.
• Uns sind Fälle bekannt, in denen ein Unterrichtsfach innerhalb eines Halbjahres,  von mehreren Lehrern unterrichtet wurde. Verständlicherweise leidet darunter zunehmend die Unterrichtsqualität und der Lernerfolg.
• An einigen Schulen im Landkreis sind Schulleitungen unterbesetzt und die Aufgaben der Schulleitung werden von Lehrern übernommen. Diese Situation wird in den nächsten Jahren noch prekärer.

Unsere Beobachtungen betreffen keine Einzelfälle, sondern reflektieren die Erfahrungen der Elternschaft des Landkreises Bautzen.

Das oben Genannte erschreckt uns zutiefst, geht es doch hier um unsere Kinder.
Aber ebenso geht es um die  Wirtschaftskraft Sachsens in den kommenden Jahren.

Ist das unserer sächsischen Regierung egal?

Aus unserer Sicht ist das Bildungspaket keinesfalls ausreichend geschnürt, für steigende Schülerzahlen überhaupt nicht ausgelegt und darum an der Realität der nächsten Jahre vorbei geplant.
Von ca. 30.000 Lehrern gehen 26.000 bis 2030 in den Ruhestand. Die Schülerzahl steigt um 15.000 bis zum Jahr 2020, während die Lehrerstellenzahl um 2.000 sinken soll.

Wir fordern Sie nachdrücklich auf, die notwendigen, unterrichtswirksamen Lehrerstellen in Sachsen zu sichern. Der Einstellungskorridor für Lehrer muss schnellstens drastisch vergrößert werden. Der jetzige und der kommende Lehrerbedarf, ist durch attraktive Arbeits- und Vergütungsbedingungen zu gewährleisten.
Keinesfalls dürfen Sparzwänge zu Lasten von Klassenstärken durchgesetzt werden. Eine Klassenstärke über 25 Schüler ist für uns nicht akzeptabel.

Wir fordern Sie auf, die erreichten Erfolge in der sächsischen Bildungspolitik nicht leichtfertig mit einer verfehlten Sparpolitik aufs Spiel zu setzen.
Schaffen Sie Möglichkeiten, die erforderlichen Aufgaben in der Bildung zu finanzieren!
Eine Straße bzw. ein Gebäude kann notdürftig instand gesetzt bzw. später gebaut werden. Für die Bildung unserer Kinder gilt das nicht! Die Folgekosten für eine verfehlte Bildungspolitik sind erheblich und auf Jahre und Jahrzehnte hin wirksam!

Angesichts der zu erwartenden Bildungsmisere fordern wir Sie dringend auf, dafür Sorge zu tragen, dem drohenden Lehrermangel in unserem Freistaat durch konkrete politische Schritte entgegenzuwirken.

Mit freundlichen Grüßen
René Krauß
Vorsitzender des Kreiselternrates Bautzen
Kreiselternrat Bautzen

Zjawny list wokrjesneje staršiskeje rady Budyšin k aktualnej a dale so přiwótřacej problematice pobrachowacych wučerjow w Budyškim wokrjesu

Česćeny knježe ministerski prezidento, česćena knjeni statna ministerka,

my, krajna staršiska rada Budyšin, smy wolene staršiske zastupnistwo Budyskeho wokrjesa.

Z tutym listom chcemy swoju zamołwitosć napřećo tuchwilnym šulskim dźěćom, ale tež napřećo přichodnej generaciji šulerjow a staršich zwuraznić a pokazać na aktualne deficitne wuwiće w Budyskim wokrjesu, kiž je zdobom tež Waš wólbny wobwod.

Kaž wučitaće z analyzy Sakskeho statneho ministerstwa za kultus a sport z dnja 15.03.2012, je zawěsćenje trěbnych wučerskich městnow w Swobodnym staće Sakska jedyn z najbóle palacych problemow.

Nochcemy znate fakty znowa naličić, ale chcemy tute statistiske daty na zakładźe swójskich nazhonjenjow w šulach Budyskeho wokrjesa wobkrućić:
• Hižo nětko je kompletne zaručenje wučby snadneje ličby wučerskich městnow dla wohrožene.
• Tuchwilu wupaduja husto hodźiny z dodatneho wobłuka, spěchowanske hodźiny a integraciske hodźiny. Dokelž so tute hodźiny jenož zdźěla w statistice jewja, lutuje so runje na tutym městnje.
• Nimo toho njeliči wučba, hdźež jedyn wučer dwě rjadowni runočasnje dohladuje resp. šulerjam nadawki wudźěluje, jako wupad.
• Problem falowaceho fachoweho wučerskeho personala so hižo dźensa z šulu přesahowacym „rozdźělenjom“ wupada kompensuje.
• W někotrych předmjetach, kaž na přikład w hudźbje, sporće, łaćonšćinje, kiž maja po hodźinskich tabulkach jenož snadnu ličbu hodźin, je we wjele šulach hladajo na personal poćeženska hranica docpěta.
• Znajemy přikłady, hdźež změni so w běhu jednoho šulskeho połlěta wjacekróć wučerski personal za samsny předmjet. Pod tym ćerpitej w přiběracej měrje kwalita wučby a wuknjenski wuspěch.
• Na někotrych šulach njejsu wšitke městna w šulskim wjednistwje wobsadźene a nawjedowanske nadawki přewzaja wučerjo. W přichodnych lětach změjemy hišće prekarnišu situaciju.

Naše wobkedźbowanja njejsu jednotliwe pady, ale reflektuja nazhonjenja staršich Budyskeho wokrjesa.

Horjeka naspomnjene fakty nas jara znjeměrnjeja, dokelž dźe tu wo naše dźěći. Ale runočasnje dźe wo hospodarsku móc Sakskeje w přichodnych lětach.

Je to našemu sakskemu knježerstwu wšojedne?

Z našeho wida njeje so kubłanski paket na žadyn pad derje dosć zwjazał. Wón trendej stupacych šulerskich ličbow a tohodla tež realiće přichodnych lět njewotpowěduje.
Z něhdźe 30.000 wučerjow poda so hač do lěta 2030 26.000 wučerjow na wuměnk. Ličba šulerjow stupa wo 15.000 hač  do lěta 2020, porno tomu ma so runočasnje ličba wučerskich městnow wo 2.000 znižić.

Namołwjamy Was wuraznje, zo byšće trěbne wučerske městna w Sakskej zawěsćił/-a. Přistajenski koridor za wučerjow ma so najspěšnišo drastisce powjetšić. Trěbna ličba wučerjow ma so nětko a w přichodźe z pomocu atraktiwnych
dźěłowych a mzdowych wuměnjenjow zaručić.
Na žadyn pad njesmě so nanuzowane lutowanje na kóšty wulkosće rjadownjow přesadźić. Rjadownje z wjace hač 25 šulerjemi su za nas njeakceptabelne.

Namołwjamy Was, zo njebyšće wopačneje lutowanskeje politiki dla docpěte wuspěchi sakskeje kubłanskeje politiki lochkomyslnje na hrački stajili.
Stworće móžnosće za financowanje trěbnych nadawkow na polu kubłanja!
Dróha resp. twarjenje hodźi so prowizorisce zwuporjedźić abo pozdźišo natwarić. Za kubłanje našich dźěći tole njepřitrjechi! Naslědne kóšty wopačneje kubłanskeje politiki su wysoke a wuskutkuja so na lěta a lětdźesatki!

Hladajo na wočakowanu kubłansku mizeru namołwjamy Was doraznje, zo byšće so za to zasadźował/-a, hrožacemu problemej falowacych wučerjow w našim swobodnym staće z pomocu konkretnych politiskich krokow zadźěwać.

Z přećelnym postrowom

René Krauß
předsyda wokrjesneje staršiskeje rady Budyšin
Kreiselternrat Bautzen