Autokorso ist nicht mehr notwendig! :)

Heute war ein aufregender Tag.

Nach dem Auftakt durch den “Schülerwarnstreik” folgten zahlreiche Schreiben der Eltern an die Bildungsagentur und es begann u.a. die Vorbereitung zu einem Autokorso für unsere Chemnitzer Schulleiter, welches am kommenden Dienstag vom Dr.-Wilhelm-Andrè-Gymnasium über den Kassberg, das Stadtzentrum und die Annaberger Straße zur Sächsischen Bildungsagentur rollen sollte. Neben den Eltern und Schülern des Dr.-Wilhelm-Andrè-Gymnasiums wollten hieran auch Delegationen des Gymnasiums Einsiedel und der Untere Luisen Schule -MS- teilnehmen. Ziel war die Übergabe von Schreiben der drei Schulen.

Im Vorfeld mussten die Abstimmungen mit den drei Schulen getroffen, Wegstrecken fixiert und ein Antrag gestellt werden. Wer meint, dass es hier Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt oder der Polizei in Chemnitz hätte geben können, hat wohl nicht die positiven Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit diesen Behörden wie der Kreiselternrat im letzten Jahrzehnt.

Auch heute Morgen, als wir im Ordnungsamt mit den Vertretern von Ordnungsamt und Polizei zur gemeinsamen Ablaufberatung zusammen kamen, trafen wir - wie auch bei den vielen Veranstaltungen zuvor - auf eine hervorragende Organisation und freundliche Unterstützung. Wir besprachen die Abläufe, Wegstrecken, Abstell- und Aufmarschmöglichkeiten. Manches, was wir Elternvertreter vielleicht übersehen hätten - wie z.B. das Abstellen hunderter Autos  - wurde in entgegenkommender Weise von den Anwesenden bereits vorab für uns geklärt. In diesem Zusammenhang möchten wir Eltern uns ganz ganz herzlich für die langjährige gute Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt und der Polizei bedanken.

Mit der Klarheit, wie das Autokorso ablaufen sollte, informierten wir heute per Fax und Mail sowohl Herrn Gersdorf als auch die Sächsische Bildungsagentur Chemnitz hierüber. Wir baten in dem Fax um die Anwesenheit eines Ansprechpartner der Agentur für den kommenden Dienstag, um die Schreiben der drei Schulen übergeben zu können.

Doch dann überschlugen sich erfreulicherweise die Ereignisse. Gegen 15.oo Uhr erhielt der Elternratsvorsitzende Andreas Müller von Schulleiter Andreas Gersdorf die kurze telefonische Mitteilung: “… Ich komme gerade aus der Bildungsagentur. Es bleibt alles wie es war. Ich bin nächstes Schuljahr Schulleiter des Andrè-Gymnasiums und Frau Klein wird wohl in Einsiedel bleiben. Das heisst, der Grund für das Autokorso ist praktisch nicht mehr gegeben …. ”

Bei einem später geführten ausführlicherem Telefonat stellte Herr Gersdorf klar, dass er von der Bildungsagentur den Auftrag bekommen habe, seine Schule hierüber offiziell zu informieren.

Die Freude und Begeisterung bei den Eltern und Schülern war groß. Egal, mit wem man sprach, alle begrüßten diese Entscheidung. Auch unsere Oberbürgermeisterin Frau Barbara Ludwig zeigte deutlich ihre Freude, als wir Ihr die frohe Botschaft am Rande des Arbeitskreises “Fachkräftebedarf” mitteilen konnten.

Die Sächsische Bildungsagentur Chemnitz hat aus unserer Sicht mit der Rücknahme der Versetzungen Größe gezeigt, indem sie damit bei den beiden Gymnasien weiterhin optimale Führungsstrukturen und ein gutes Schulklima erhält. Es bleibt zu hoffen, dass die Sächsische Bildungsagentur Chemnitz auch eine ähnliche Größe bei der Schulleiterbestellung an der Untere Luisen-Schule -MS- zeigen wird und dort schnellstmöglich eine Entscheidung im Sinne der Eltern und Schüler sowie der Schulkonferenz herbeiführt.

Wir danken noch einmal allen, die sich hierfür eingesetzt haben, sei es mit dem Schülerstreik, mit Briefen, mit der Vorbereitung des Autokorsos oder weitergehender Aktivitäten. Wir bedanken uns auch ganz besonders bei den Medien, welche unserem Anliegen zu der notwendigen Öffentlichkeit verholfen haben.

In diesem Sinne laden wir schon heute alle ein, die im nächsten  Schuljahr stattfindene einwöchige 100-Jahrfeier des Dr.-Wilhelm-Andrè-Gymnasiums mit unzähligen Höhepunkten zu besuchen und sich dabei davon zu überzeugen, wie wichtig und richtig die heutige Entscheidung war.

i.A.
Andreas Müller
- Vorsitzender des Schulelternrat des Dr.-Wilhelm-Andrè-Gymnasiums und des Kreiselternrates -

Leave a Reply

Sie müssen an angemeldet sein, um einen Kommentar an den Vorstand zu senden.