Klarstellung zu mißverständlicher Pressedarstellung

Angesichts des Artikels in der “Freien Presse” vom 19. März 2007 über unsere Presseerklärung vom 15. März  müssen wir hier klarstellen,  daß  diese Presseerklärung nur aussagt, daß auf wir unserer Seite zur Aufstellung eines anderen Kandidaten als Herrn Müller keine Rechtsgrundlage sehen und ein solches schon aus grundsätzlichen Erwägungen für uns nicht in Betracht kommt.

Die Hauptsatzung der Stadt Chemnitz legt fest, daß dem Vertreter des Kreiselternrates ein Platz als Sachkundiger Einwohner zusteht. Der Kreiselternrat Chemnitz hat als Kandidaten hierfür Herrn Andreas  Müller aufgestellt und sieht keinen Grund diese Aufstellung aufzuheben. Insofern die Stadt Chemnitz ihre Hauptsatzung umsetzen will, muß sie auch bei weiteren Kandidaturen über Herrn Müller abstimmen.

Falls Herr Müller sich seinerseits angesichts der Schmutzkampagne der letzten Tage sowie des erlittenen Schadens sich nicht noch einmal für eine solche Kandidatur bereiterklären würde, hätte er allerdings unser vollstes Verständnis, das würde aber nicht die Entscheidung des KER-C für Herrn Müller in Frage stellen. Wir weisen auch ausdrücklich darauf hin, daß unser keinerlei Informationen vorliegen, ob der Stadtrat solche Absichten hegt oder nicht.

Wir hoffen, daß wir jetzt allen Seiten die vorhandene Sachlage verständlich machen konnten.

Leave a Reply

Sie müssen an angemeldet sein, um einen Kommentar an den Vorstand zu senden.