Pressedienst des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

Internet: http://www.sachsen-macht-schule.de

Flath: Schülerrückgang für Qualitätsoffensive nutzen

Kultusminister Steffen Flath hat für Strukturanpassungen in der
Schullandschaft geworben. Der demographische Wandel müsse als Chance
verstanden werden. “Wir werden den Schülerrückgang für eine deutlich bessere
Personalausstattung an den Schulen nutzen”, sagte Flath auf dem
Gymnasiallehrertag in Lichtenwalde bei Chemnitz. Damit solle die Qualität
des Unterrichts weiter gesteigert und das Bildungsniveau verbessert werden.
Den Schülern werde ein umfassendes Bildungsangebot garantiert. Flath trat
Befürchtungen entgegen, wonach es wegen des Stellenabbaus zu vermehrten
Unterrichtsausfall an den Schulen kommen könnte. “Die Unterrichtsversorgung
wird gesichert. Das gilt nicht nur für die Stundentafel, sondern auch für
darüber hinaus gehende Bildungsangebote”, sagte Flath.

Leave a Reply

Sie müssen an angemeldet sein, um einen Kommentar an den Vorstand zu senden.