Email des KER-Dresden

Email des KER-Dresden vom 26.04.2005:

Liebe Eltern,

wir haben uns Gedanken über mögliche Aktionen gemacht, die bis zum 6. Mai
laufen könnten.
Verschiedene Elternräte haben Schreiben an den Staatsminister und den
Ministerpräsidenten geschickt.

Wie wäre es, wenn beispielsweise der Minister pro zu schließender Schule 150

Briefe auf den Tisch bekommt? Man hat den Eindruck, wie so oft, dass die
Entscheidungen nicht auf Sachkenntnis beruhen sondern nur auf Zahlen.
Konzepte, Umgebung etc. spielten keine Rolle.
Darauf muss man Politiker manchmal aufmerksam machen.Und die Folgen deutlich

machen, die mit der jeweiligen Maßnahme verbunden sind.
Schreiben Sie an den Minister und - lassen Sie die Kinder zu Wort kommen.
Zum Beispiel die künftige Klasse 5 am Vitzthum-Gymnasium in Dresden.
Die sollen nun an andere Gymnasien, die ohnehin schon voll sind, verschoben
werden. Oder Schüler der mitwirkungsentzogenen oder zu schließenden
Mittelschulen. Oder Musterschulen wie das Freitaler Kreisgymnasium oder die
141. Mittelschule.

Nerven wir den Minister mit viel Post, mit vielen Anfragen, und wenn die
Briefe als offen deklariert werden, kann man sie auch an die Fraktionen
senden (insbesondere denen, die dem Haushalt zugestimmt haben) und an die
Medien, was doch eine gewisse Wirkung hoffen lässt.

Wenn Sie Ideen haben oder Aktionen an Ihren Schulen laufen, bitte mailen Sie

oder rufen Sie an, wir möchten die Ideen gerne weitergeben.

Viele Grüße

Gerit Thomas
Kreiselternrat Dresden

fon: 0351 413 898 18
fax: 0351 413 898 15
home: www.ker-dresden.de

Braunsdorfer Straße 29
01159 Dresden

Leave a Reply

Sie müssen an angemeldet sein, um einen Kommentar an den Vorstand zu senden.