MdL Thomas Colditz räumt Zweifel am Willen der CDU aus

In langer, sachlich und ernsthaft geführter Diskussion gelang es dem bildungspolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Thomas Colditz, den ernsthaften eigenen Willen der CDU zur Verbesserung des Schulgesetzes den anfangs skeptischen Vertretern der Kreiselternräte zu vermitteln.
Die dabei sichtbar gewordene Gesprächsbereitschaft könnte den Weg zu einer für die Eltern höchst wünschenswerten zukünftigen Gestaltung der Bildung im Austausch mit der Politik eröffnen.
Die anwesenden Vertreter der Volksinitiative teilten mit, daß alle Kreise in einem Brief angefragt wurden, inwieweit der vorliegende Gesetzentwurf die Belange der Kreise abdeckt. Dadurch soll der noch bestehende Verhandlungsbedarf eingegrenzt werden.
Bitte lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung des KER-C.
Die CDU hat ebenfalls eine (Link funktioniert nicht mehr,entfernt) Pressemitteilung zum Thema veröffentlicht.

Leave a Reply

Sie müssen an angemeldet sein, um einen Kommentar an den Vorstand zu senden.